Pulsar II

Pulsar II

Professionelles Kleinmembran-Kondensatormikrofon
  • Mit dem Pulsar™ II Kleinmembranmikrofon mit Nierencharakteristik schiebt M-Audio die Messlatte für kompakte Kondensatormikrofone auf ein neues Niveau. Entwickelt durch erfahrene Techniker in den USA und nach aktuellen Standards von Hand zusammengebaut, zeigt dieses Präzisionswerkzeug qualitative Eigenschaften, die einen Vergleich zu Klassikern rechtfertigen. Zu den Funktionen gehören eine schaltbare -10 dB Pad Absenkung, ein 80 Hz Trittschallfilter, erhöhter Grenzschalldruck sowie eine Rückplatte aus massivem Messing. Pulsar II liefert im Studio wie auf der Bühne ein akkurates, ausgewogenes Klangergebnis und empfiehlt sich für Anwendungen wie Schlagzeug-Overheads, Akustikgitarren, Klavier, die Nahaufnahme von Streichern und Holzbläsern sowie Raumaufnahmen.


    M-Audio – die professionelle Wahl

    Professionelle Tontechniker schätzen M-Audio Mikrophone aus den gleichen Gründen wie unsere Studiophile Referenzmonitore oder unsere Pro Tools kompatiblen Audio-Interfaces. M-Audio Mikrofone erweitern die Klangpalette jedes Studios, auch dort wo bereits eine umfangreiche Mikrofonsammlung existiert. So hat das Model Sputnik unter respektierten Toningenieuren und Fachjournalisten bereits für Furore gesorgt, und errang Auszeichnungen wie den Reviewer’s Pick (Pro Audio Review) und den begehrten Electronic Musician Editors’ Choice Award. Sofern Sie Ihre Klangquellen am Beginn der Signalkette akkurat einfangen möchten, sollten Sie der M-Audio Mikrofonauswahl unbedingt einen Versuch gönnen.


    Ein perfekt abgestimmtes Paar

    Pulsar II wird als sogenanntes Matched Pair mit einer Fertigungstoleranz von gerade ±1 dB vom veröffentlichten Frequenzdiagramm ausgeliefert. Der Übertragungsbereich reicht von 20 Hz bis 20 kHz. Pulsar II ist damit ideal für eine Stereomikrofonierung von Räumen, Schlagzeug-Overheads oder vergleichbaren Anwendungen geeignet, bei denen es auf eine symmetrische Balance und Abbildung ankommt.

    Pulsar II – ein moderner Klassiker

    Pulsar II wurde durch Experten in den USA entwickelt und wird von Hand nach aktuellen Standards zusammengesetzt. Das Ergebnis ist ein Präzisionsinstrument, das immer wieder mit Klassikern verglichen wird. Tatsächlich setzen namhafte Toningenieure aus Los Angeles Pulsar II als Ersatz für das Neumann KM84 und dessen Nachfolger KM184 ein. Sie kommen dabei in den Genuss eines noch offeneren Hochtonbereichs, der vergleichbar mit den Schoeps Produkten ist.


    Flexibilität

    Pulsar II kann an unterschiedlichste Aufnahmesituationen im Studio- und Bühnenbereich angepasst werden. Eine schaltbare 10 dB Abschwächung gestattet die Verarbeitung besonders hoher Schalldrücke. Dazu reduziert der ebenfalls schaltbare 12 dB/Okt. Hochpassfilter eine Reduzierung den Bassbereich, etwa um Trittschall oder pegelbedingte Übersteuerungen am Mikrofonvorverstärker zu verhindern.

    • Zwei professionelle Kleinmembran-Kondensatormikrofone > flexibel in der Anwendung
    • 19 mm (3/4”), Mylarmembran (6 Mikron), goldbedampft > transparenter Klang
    • Massive Messingrückplatte > klassisches Design für natürlichen Klang
    • Class-A FET Verstärker > minimale Verzerrungen
    • Schalter für 10 dB Pad und 80 Hz Hochpassfilter > beste Anpassung
    • Matched Pair mit ±1 dB Fertigungstoleranz erhältlich > hervorragende Stereoabbildung
    • Massiver Messingkorpus
    • Holzverpackung für Mikrofon, Windschutz und Halterung
    • Als Matched Pair mit ±1 dB Fertigungstoleranz vom veröffentlichten Frequenzdiagramm erhältlich
  • Spezifikationen

    • Kapsel: goldbedampfte Mylarmembran mit 19 mm (¾”) Durchmesser, 6 Mikron Stärke
    • Rückplatte: Messing
    • Verstärker: Class-A FET (übertragerlos)
    • Übertragungsbereich: 20-20.000 Hz
    • Empfindlichkeit: -37 dB @ 1 kHz, 0 dB=1V/Pa (13,8 mV/Pa)
    • Grenzschalldruckpegel (K=0,5 %): 134 dB (144 dB mit 10 dB Pad aktiviert)
    • Eingangsrauschen: 16 dBA
    • Richtcharakteristik: Niere
  •